Anmelden

Burg Feistritz Privates Anwesen, Hotel

Burg Feistritz - die Burg für Familien und Gruppen

Burg Feistritz, 2873 Feistritz am Wechsel

Burg Feistritz – ein Refugium für geschlossene Gruppen

Arkadenhof, Rittersaal und Burgkapelle

Nur 80 km südlich von Wien liegt Burg Feistritz eingebettet in die grünen Hügel des Wechsellandes. Als privater Familiensitz öffnet sie die Tore für größere geschlossene Gruppen, die ein kultiviertes und historisches Ambiente für gemeinsame Arbeit oder Erlebnisse suchen.

Jahrhunderte der Entwicklung, behutsame Umbauten und kultureller Reichtum haben die ursprünglich mittelalterliche Festung in ein einladendes und stattliches Schloss verwandelt.

Bezaubernde historische Räumlichkeiten und eine Vielfalt von schönen und komfortablen Gästezimmern laden zum kreativen Zusammensein, zu Gedankenaustausch und zu gemeinsamen Schaffen ein.

Die alten Steintreppen des mit Arkaden geschmückten Innenhofes führen zu dem Rittersaal mit Bösendorfer Flügel, zur Burgkapelle, zu Terrassen, Ateliers und Seminarräumen, sowie zu den komfortablen und individuellen Gästezimmern der Burg.

Schlosszimmer & Kavalierhäuser

Übernachtungen auf Burg Feistritz sind für Gruppen bis zu 60 Personen in komfortablen Einzel- und Doppelzimmern möglich. Die Zimmer verteilen sich über die alte Burg und die zwei Kavaliershäuser, die viel Privatsphäre für kleine Seminare oder für Zusammenkünfte von Freunden und großen Familien bieten. Diese Häuser verfügen über geräumige Wohn- und/oder Arbeitsbereiche, gut ausgerüstete Küchen, sowie über private Terrassen mit freier Aussicht über die Ortschaft Feistritz am Wechsel.

14 komfortable Doppelzimmer (7 Doppelzimmer pro Haus).

Schlosspark & Garten

Burg Feistritz und die Kavaliershäuser sind umgeben von einer bezaubernden historischen Parkanlage, die im frühen 19 Jahrhundert im Stil des romantischen englischen Landschaftsgartens angelegt wurde. Mit den alten Bäumen, offenen grünen Flächen, Teichen, Skulpturen und verschiedenen Elementen romantischer Gartenarchitektur, fügt sich der Park harmonisch in die umliegenden grünen Hügel ein.

 

Entfernungen:

Bus: Feistritz am Wechsel, 0,5km

Bahnhof: Edlitz-Grimmenstein 9km, Aspang Markt, 9km

Flughafen: Wien Schwechat, 95km

Restaurant: Feistritz am Wechsel, 0,5km

Einkaufsmöglichkeiten/Geschäft: Aspang Markt, 9km, Kirchberg am Wechsel, 6km

Nächster Ort: Feistritz am Wechsel, 0,5km

Features

Im Zimmer/Appartement stehen zur Verfügung

  • WLAN im ganzen Haus
  • Bettwäsche
  • Heizung
  • Renoviert / neu hergerichtet
  • Eigene Terrasse
  • antik eingerichtet
  • Fernblick
  • im Wald
  • Zimmergröße unter 20m2
  • Zimmergröße über 20m2
  • Endreinigung
  • Schreibtisch

Badezimmer

  • Dusche
  • Handtücher
  • Föhn

Kulinarisches

  • Frühstück

Garten

  • Liegewiese
  • Grillplatz
  • Schloss-Hof
  • Schloss-Park

Küche

  • Kaffeemaschine
  • Wasserkocher
  • Herd
  • Geschirrspüler
  • Toaster
  • Kühlschrank mit Gefrierfach
  • Mikrowelle
  • Backrohr

Extras

  • Nichtraucher
  • Keine Haustiere
  • Schlossführungen
  • Veranstaltungen im Schloss/Burg

Aktivitäten

  • Mountainbike/Radsport
  • Skipiste
  • Wandern
  • Kultur
  • Reitsport
  • Golfplatz
  • Tennisplatz

Zahlungsmöglichkeiten

  • Überweisung/E-Banking
  • Bankomat
  • Eurocard
  • Visa
  • Barzahlung

Geschichte des Hauses und der Bewohner:

Im Fluss von Wasser, Menschen und Geschichte


Der aus dem slawischen kommende Name Feistritz ist von Bystrica abgeleitet und bedeutet so viel wie fließendes Wasser. Feistritz ist auch heute noch der Name des kleinen Ortes und des schönen Baches, der durch diesen Ort fließt, wie auch der Name der mittelalterlichen Burganlage, die sich über der Ortschaft erhebt.


Gebaut im 12. Jahrhundert als trutzige Festungsanlage zum Schutz gegen kriegerische Invasionen aus dem Osten, war bis zum heutigen Tag das frische fließende Wasser aus den eigenen Quellen eine Voraussetzung für das Leben und Überleben in den dicken Mauern der Burg.


Nach drei überstandenen Türkenkriegen, wurde die mittelalterliche Festung im 17. Jahrhundert erweitert und die trutzige Burg in ein wohnliches Schloss verwandelt. Auf diesen Umbau gehen die schönen Arkaden im Hof sowie die hübsche Freitreppe zurück.


Im Sinne der Frühromantik wurde im 19. Jahrhundert ein englischer Landschaftsgarten geschaffen mit Skulpturen, Teichen, Grotten und Skulpturen. Das Innere der Burg wurde mit kostbaren Waffensammlungen und Kunstgegenständen ausgestattet und ein privates Burgtheater errichtet, wobei sich die Burgherren schon damals zu Mäzenen von Kunst und Kultur entwickelten.


Wie bei beinahe allen Burgen und Schlössern in Europa gab es in der beinahe 1000 jährigen Geschichte von Burg Feistritz auch immer wieder Perioden von Aufbau und Verfall. Burgfamilien kamen und Burgfamilien gingen, geprägt durch Krieg oder Frieden, dem jeweiligen Zeitgeist oder durch eigene persönliche Schicksale.


Die derzeitige private Burgfamilie residiert seit beinahe 60 Jahren auf der Burg. Gerne öffnet sie selektiv die großen Tore für geschlossene Gruppen von Menschen, die in der Schönheit und Abgeschiedenheit der alten Mauern Ruhe und Inspiration suchen für ein mehrtägiges gemeinsames Schaffen oder Erleben.


So hat sich Burg Feistritz entwickelt zu einer eigenen Bühne für Musik, Kunst und Wissenschaft….oder für größere private Feste. Die Gäste werden Teil der Geschichte, ihre eigenen Geschichten tragen sie hinaus in die Welt.


Und das klare und gesunde Wasser der alten Quellen fließt dabei wie schon vor 1000 Jahren weiter in und um die Burg.


Location

Add Review

Schreibe einen Kommentar

Geprüfter Eintrag

Ihre Anfrage direkt an die/den BesitzerIn

    Bevorzugte Kontaktmethode
    [recaptcha]

    SchlossZimmer Newsletter