Anmelden

Schloss Tillysburg – Location

Prunkvolle Räume für diskrete Veranstaltungen

Tillysburg 1, 4490 St. Florian

Prunkvolle Räume für diskrete Veranstaltungen

Eine Flucht von 6 Räumen, die reich an Stuck und Fresken sind, bieten eine diskrete Umgebung für Seminare, Managementmeetings aber auch für herrliche Feste, Hochzeiten oder Dinners. Die Parkettböden knarren noch wie vor 350 Jahren, aber im Haus ist die Moderne angekommen. Starkstrom für ausgereifte Technik sowie ein Tanzpodium sind vorhanden. Für Ihr Seminar gibt es einen eigenen Raum mit entsprechender Bestuhlung.

Ihr Caterer kann in einer großzügigen Arbeitsküche die Kulinarik vorbereiten. Selbstverständlich können Sie den Caterer Ihrer Wahl mitbringen

VERANSTALTUNGSRÄUME

Schlosskapelle für ca. 80 Personen

Wagenremise für ca. 120 Personen

Kellergewölbe für ca. 250 Personen

Steinener Saal, Rossstall, Schlosshof

Ob Wagenremise, Kellergewölbe oder Schlosskapelle – hier finden Sie mit Sicherheit die richtigen Räumlichkeiten für besondere Feste und geschäftliche Seminare.

Bei Schönwetter kommen neben den beeindruckenden Räumen auch der Schlosshof und die Gartenanlage voll zur Geltung. Bei spontanem Regen bieten die Arkaden großzügig Zuflucht.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit das Schloss und seine Außenanlagen für Fotoshootings zu mieten.

Gemeinsam mit Ihnen und bewährten lokalen Partnerunternehmen aus Gastronomie und Eventtechnik entwickeln wir ein auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Veranstaltungskonzept. Gerne können Sie aber auch mit von Ihnen bevorzugten Unternehmen eine Veranstaltung auf der Tillysburg organisieren.

Um Ihnen die Räumlichkeiten auch an Ihrem gewünschten Termin zur Verfügung stellen zu können, bitten wir Sie, sich rechtzeitig mit uns in Verbindung zu setzen.

Golfplatz Tillysburg – die Attraktion zu Ihrer Veranstaltung

Der Golfplatz liegt südlich der Autobahn rund einen Kilometer von der Autobahnabfahrt Asten entfernt angrenzenden an den Schlosspark der Tillysburg, das im südöstlichen Teil von St. Florian liegt. Während die Gegend rund um das Schloss relativ flach und von Feldern geprägt ist, liegt das Schloss selbst auf einem Hügel umringt von einem naturnah gepflegten Park. Die Zufahrt zum Schloss verläuft durch eine alte Lindenallee. Ganz besonders zu empfehlen ist das im Areal gelegene Golfplatzrestaurant, auf dessen Terrasse, kulinarisch gut begleitet, imposante Sonnenuntergänge erlebt werden können.

Die Anlage des Golfclubs Linz St. Florian Tillysburg gehört zu den Leading Golf Courses Austria, dementsprechend ist auch das Ambiente im Clubhaus, im Restaurant und im Schlosspark hochqualitativ und die Anlagen sind sehr gut gepflegt.

 

Features

Der Veranstaltungsort bietet folgende Möglichkeiten

  • Bühne
  • Tanzpodium
  • Gartenbenützung
  • Schloss-Hof
  • Schloss-Park
  • Renoviert/neu hergerichtet

Nächtigungsmöglichkeiten

  • im Haus
  • in der Nähe

Sanitäre Ausstattung

  • Raum als Umkleidemöglichkeit für Gastgeber

Aktivitäten

  • Wandern
  • Kulturangebote
  • Golfplatz

Zahlungsmöglichkeiten

  • Überweisung/E-Banking
  • Bankomat
  • Eurocard
  • Visa
  • Amex
  • Barzahlung

Geschichte des Hauses und der Bewohner:

Die Bewohner


1629/1630 kaufte Graf Werner t‘Serklaes von Tilly den Besitz. Er ließ die frühere Burg namens Volkenstorf abbrechen und zwischen 1633 und 1645 unter Verwendung des Abbruchmaterials das neue Schloss Tillysburg errichten. Die Tillys auf Tillysburg starben mit Ferdinand Lorenz 1724 aus. Erbin wurde dessen Schwester, verehelichte Gräfin Monfort. 1730 verkaufte diese die Tillysburg an den schlecht wirtschaftenden Freiherrn Johann Josef Clemens Anton von Weichs. Aus der Konkursmasse erwarb Ludovika von Weichs 1755 die Herrschaften Tillysburg und Stein. 1764 veräußerte sie Schloss und Grund an das Stift St. Florian. Während der Franzosenkriege (1809) diente das Schloss als Feldspital.

1841 erwarb Graf Karl O'Hegerty das Schloss und den Grundbesitz. O'Hegerty war zuvor Marstallmeister am französischen Hof gewesen; aufgrund dieses Hintergrundes richtete er Stallungen für etwa 40 Pferde ein und begann eine Pferdezucht, die u. a. die Ennser Kaserne mit Kavallerierössern versorgte. Der Pferdestall wurde bei der letzten Renovierung in der Ausstattung von 1849 rekonstruiert. Durch die Hochzeit der Tochter Ida mit Grafen Franz von Eltz blieb die Tillysburg und die Landwirtschaft mehr als 100 Jahre in dieser Familie. Durch Plünderungen und die Einquartierung von Flüchtlingen in der Zeit des Zweiten Weltkrieges hatte das Gebäude stark zu leiden.

1988 verkaufte Heinrich Graf von Eltz das Schloss an Georg Spiegelfeld, der für die Renovierung und Revitalisierung des Schlosses sorgte.

Anton Bruckner


Anton Bruckner gab während seiner Schullehrer-Zeit in St. Florian (1845–1855) den Kindern des Grafen Klavierunterricht und vermutlich auch Unterricht in anderen Fächern. 

 

Location

Add Review

Schreibe einen Kommentar

Geprüfter Eintrag

Ihre Anfrage direkt an die/den BesitzerIn

    Bevorzugte Kontaktmethode
    [recaptcha]

    SchlossZimmer Newsletter